Bio

Begonnen hat die musikalische Karriere von Daniel Schrade
schon im Kindesalter:

Unterricht in Violine, Klavier, Chorgesang, Kontrabass.

Mit 16 gründete er seine erste Amateur Combo „Seduction“.

1992
Dann der Erfolg als Solokünstler bei SDR3 Nachwuchsfestival mit dem 1. Platz!

1995
Stimme für die Rave Version von McDonalds „Einfach gut“

1995
Stimme für die Pompös Single „I´m so beautiful“

1996
Erste Single bei Sony/Portrait unter dem Namen Dan Shade – Breakfast Radio

1997
Zweite Single bei Sony/Portrait: Dan Shade – You’re My Sunshine

1998
Songwriting „Paradies“ auf Debutalbum der Formation „Basis“

1998 – heute:

– Remix-Arbeiten
– Komposition der Musik zur 45-minütigen Dokumentation
– „Für ein Leben nach dem Leben“ von Verena Thomas.
– Gitarrenunterricht- Komposition von über 400 Titeln
– professioneller Backinggesang bei vielen Produktionen
– Vocal Coaching – Erstellung von Satzgesängen / Voicings bei bestehenden Produktionen
– Auftragskompositionen
– Jingles
– Sprechertätigkeit (meist schwäbisch native)
– Kreation und Realisation unzähliger Funkspots

Funkspotbeispiel 1:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Funkspotbeispiel 2:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.